Familie Neumodisch braucht eigene vier Wände

Der Schritt zu den eigenen vier Wänden ist oft mit einem großen finanziellen Aufwand verbunden

familie-neumodisch-braucht-eigene-vier-wände-neumodisch

Eine Entscheidung die viele junge Paare und Familien interessiert wird auch für uns ein aktuelles Thema, denn Familie Neumodisch braucht eigene vier Wände. Gerade stehen wir vor der Frage, ob es eine Wohnung oder doch ein Haus werden soll. Diese Frage soll im Vorfeld schon klar überlegt sein, denn Lebensräume wechselt man nicht so oft wie seine Unterwäsche. Nun gilt es zu entscheiden bei welchem Wohnstil die Vorteile überwiegen.

In unserem Fall war diese Entscheidung relativ einfach und naheliegend: wir wurden beide in einem Haus groß und genossen die Freiheit und Vorteile in unserer Kindheit. Zudem sind wir in der glücklichen Lage eines bereits vorhandenen Grundstücks (Danke Mama!), was unsere Entscheidung nachhaltig bestärkt. Denn gerade der fehlende Grund ist für viele Jungfamilien eine mehr als komplizierte Hürde, die sich auf den Kauf eines Eigenheims sehr kostenintensiv auswirkt.

familie-neumodisch-braucht-eigene-vier-wände-neumodisch
familie-neumodisch-braucht-eigene-vier-wände-neumodisch
Nach der Entscheidung ist vor der Entscheidung

Dass es ein Haus für Familie Neumodisch sein soll, war schnell beschlossen. Doch die eigentliche Herausforderung hat damit erst begonnen: welche Form des Hauses soll es werden? Fertigteilhaus oder Ziegelmassiv? Wie viel Quadratmeter benötigen wir wirklich? Reicht eine Bodenplatte, oder soll ein Keller gebaut werden? Diese Fragen stellen nur die Spitze des Eisberges für viele Häuslbauer dar.

„…war das nur ein komischer Zufall?“

Und wie löst man die ganzen Fragen? Im Hause Neumodisch am besten mit Stift, Papier und Laptop bewaffnet und dabei der Kreativität freien Lauf lassen. Nach gefühlten 5 Minuten, ok in der Realität waren es dann wohl doch eher zwei Stunden, standen die ersten groben Konzepte fest.

familie-neumodisch-braucht-eigene-vier-wände-neumodisch
familie-neumodisch-braucht-eigene-vier-wände-neumodisch
Schritt für Schritt

Die ersten Konzepte auf Papier waren ja ganz nett, doch stimmten hier die Maßstäbe, war das WC wirklich so groß, oder war das nur ein komischer Zufall? Uns war nun klar: wir brauchen ein Gefühl für Raumgrößen und die Zeichnungen müssen wir dementsprechend im Maßstab konstruieren. Doch mit Stift und Papier ist man sehr eingeschränkt. Verzeichnet man sich, oder hat andere Ideen, ist das Umzeichnen mühevoll und zeitaufwändig. Wir suchten also nach einem Gratis Programm, was uns Grundrisse zeichnen ließ: Roomsketcher war die erste und auch beste Lösung dafür. Nun war es uns möglich die Grundrisse dynamisch umzusetzen und sogar Innenräume mit Möbelmodellen auszustatten.

Um das erste Gefühl für Raumgrößen zu erhalten, bedienten wir uns einfach unserer eigenen Wohnungen und maßen die Raumgrößen von Bad, WC oder Kinderzimmer aus. Eine effektive Methode um Räume grob gestalten zu können, doch für ein besseres Gefühl mussten wir mehr reale Beispiele betrachten.

familie-neumodisch-braucht-eigene-vier-wände-neumodisch
familie-neumodisch-braucht-eigene-vier-wände-neumodisch
Die Blaue Lagune, das Fertighausparadies am Stadtrand von Wien

Und wo könnte man besser eine Vielzahl an Wohnideen finden, als in einem Fertighauspark, in dem alle Anbieter in ihren „Eigenheimen“ sitzen und auf Neukunden warten. Der Fertighauspark in Graz war uns dabei zu klein, also war ein Besuch in der Blauen Lagune bei Wien fällig. Ein Ausflug, der eigentlich seinen eigenen Blogazin Bericht verdient hat. Doch um es kurz zusammen zu fassen: Die Vielzahl an Aussteller und Raumideen half uns sehr, ein gutes Gespür für Räume zu entwickeln.

Der Startschuss ist nun erfolgt

Mit vielen Impressionen und Katalogen aus Wien zurück, setzten wir nun die nächsten Schritte: Zuerst besuchen wir die Häuslbauermesse in Graz und nach der Aufstellung unseres Budgets, werden wird Termine mit diversen Anbietern ausmachen. Welcher Stil, die Größe und alle anderen Fragen werden sich also in den kommenden Wochen entscheiden. Es wird zu dem Thema also noch sehr spannend bei Familie Neumodisch und ihr dürft gespannt sein wohin sich der Weg entwickelt.

TRANSPARENZ:

michi@neumodisch.at

Noch keine Kommentare zu diesem Beitrag

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.